Ausstellung "Durch dick und dünn – das Spiel mit Farbe und Struktur"
Werke von Anja Stemmer

Anja Stemmer lebt und arbeitet freiberuflich in München und am Bodensee. „Farb-Materie und Dynamik sind die beiden Dimensionen, die mein Arbeitsgebiet in der Malerei abstecken“ erklärt die Künstlerin. 

Als Gegenpol zur Dynamik der Algorithmen, die den digitalen, oft virtuellen Raum prägen, setzt Anja Stemmer in ihrer Malerei Bilder voller natürlicher Gegenwart und ertastbarer Qualität. In ausdrucksstarken, oft abstrakten Arbeiten mit kraftvoller Gestik verwendet die Künstlerin in vielen Werken traditionell hergestellte Farben und natürliche Materialen. Mit Gesteinsmehlen, Sanden, Sumpfkalk, aber auch mit Kaffeesatz und Hautleim erzeugt sie gezielt rissige oder reliefartige Oberflächenstrukturen.

Sowohl die Herstellung der strukturgebenden Untergründe als auch die der Farben selbst – z.B. mit Pigmenten gebunden in Kasein oder Schellack - ist ein spielerischer Prozess, der viel Raum zum Experimentieren lässt. Die Ergebnisse wiederum haben eine Brillanz und Leuchtkraft, die mit einer Acrylfarbe aus dem Baumarkt nicht zu erreichen wäre. Beste Voraussetzungen für den künstlerischen Impuls, den Betrachter mit auf eine Reise durch die vielschichtigen Ebenen eines Bildes zu nehmen:

„Am Anfang meiner Malerei steht immer eine Farb-Idee, bzw. das Zusammenspiel von bestimmten Farbtönen, aus denen sich im Laufe des Arbeitsprozesses und des Überlagerns zahlreicher Farb-Schichten das Werk entwickelt“, sagt Stemmer über den Ausgangspunkt und die treibenden Kräfte hinter ihrer Arbeit. Woher diese Farb-Ideen kommen? Aus den emotionalen Spuren, die Situationen des Alltags hinterlassen, ebenso wie aus Reiseeindrücken - beispielsweis aus Botswana, von der portugiesischen Insel Madeira, der arabischen Wüste oder einfach den vertrauten und doch oft neuen Eindrücken in den Alpen und an den Seen der süddeutschen Regionen.

Für Anja Stemmer spiegelt sich ihr ungebremster Tatendrang und Optimismus in ihren Kunstwerken, die den Mut zu kraftvoller Gestik und lebhafte Farbgebung in einen dynamischen künstlerischen Prozess einbringen. Das gekonnte Spiel mit dem Zufall, basierend auf der Beherrschung der Materie, und einem letztlich zielgerichteten, wenn auch nicht vollständig planbaren Vorgehen macht den Reiz ihrer Werke aus.

Kontakt:

Anja Stemmer, Orffstr. 20, 80634 München

Website: www.stemmer.info ; E-Mail anja@stemmer.info ; Tel.: 0177 7316323

Organisatorisches
Datum:
Do 22.11. - So 6.01.
Zeit:
täglich 9 - 17 Uhr
Ort:
Flur der ZUK-Erwachsenenbildung (Maierhof, 1. Stock im Mittelrisalit)
Kosten:
Eintritt frei