"Bunte Insekten-Welt im Blauen Land"
Naturfotografie-Ausstellung von Karlheinz Steinberger und Edi Müller
Blauflügel-Prachtlibelle (Foto: Karlheinz Steinberger)

Das Blaue Land – ein grandioser Auftritt der Natur. Das oberbayerische Alpenvorland, der weißblaue Himmel spiegelt sich im klaren Wasser von Eichsee, Staffelsee, Riegsee und Froschhauser See. Die beiden Großmoore „Loisach-Kochelsee-Moore“ und „Murnauer Moos“ liegen direkt hier vor der Haustüre.

Mit dieser Ausstellung zeigen die beiden begeisterten Naturfotografen Eduard Müller und Karlheinz Steinberger etwas von den Schätzen der Insektenwelt (Libellen, Schmetterlinge) in diesen Mooren, Wiesen und Wäldern.

Eduard Müller

Angefangen hat für Eduard Müller alles mit Alpenpflanzen in den 1950er Jahren mit der Analog-Kamera. Im „Arbeitskreis Heimische Orchideen“ spezialisierte er sich auf europäische Orchideen. Seine Ziele waren dabei u.a. Mittelmeerländer und Schottland. Inzwischen hat Eduard Müller durch die Digitalfotografie sein Hobby auf Insekten, Vögel und Säugetiere ausgedehnt. Sein Verwandtschafts- und Freundeskreis freut sich jedes Jahr wieder über einen Jahreskalender mit neuen Natur-Motiven.

Karlheinz Steinberger

Zum Ausgleich seiner beruflichen Tätigkeit war es Karlheinz Steinberger wichtig, mit der Kamera die Natur zu entdecken. Dabei hat er seinen Schwerpunkt auf die Fotografie von Vögeln, Insekten und Landschaften im Blauen Land bzw. Alpenraum gelegt. Fotoreisen führten ihn auch in fast alle europäischen Länder. Seit einigen Jahren hat Karlheinz Steinberger sein Hobby mit „Gartenfotografie“ ergänzt. Seine Bilder sind inzwischen in Gartenbüchern, Zeitschriften und Kalendern verschiedener Verlage veröffentlicht worden.

Was den beiden Naturfotografen Eduard Müller und Karlheinz Steinberger wichtig ist: "An Motiven mangelt es uns nie, wenn man die Natur und die Stille liebt. Digitale Bildbearbeitung sollte in der Naturfotografie nur behutsam angewandt werden. Ein guter Naturfotograf möge zeigen, was sich draußen in der Natur abspielt und nicht, welche künstlichen digitalen Welten am Rechner geschaffen werden können. Das ist auch unser beider Prinzip."

Vernissage: Freitag, 25. Oktober 2019, 18.00 Uhr

Organisatorisches
Datum:
Fr 25.10. - Mo 6.01.
Zeit:
täglich 9 - 17 Uhr
Ort:
Flur der ZUK-Erwachsenenbildung (Maierhof, 1. Stock im Mittelrisalit)
Kosten:
Eintritt frei