Ausstellung „wERDschätzung"
Ein gemeinschaftliches Kunstprojekt mit dem Multimedia-Künstler Freifrank (Weilheim)

Im Frühjahr 2018 startete Multimedia-Künstler Freifrank in Weilheim das gemeinschaftliche Kunstprojekt "wERDschätzung". Ein Leitgedanke von wERDschätzung ist: „Wer die Erde wertschätzt, geht mit ihr achtsam um“. Gemeinsam mit dem ZUK wurden 2019 zahlreiche Menschen angesprochen und angeregt, mit einem eigenen wERDschätzungs-Beitrag teilzunehmen. Die gesammelten Bild- und Textbeiträge setzt Freifrank um zu einer ästhetischen Gesamtschau im Internet, als Film und jetzt als Ausstellung im ZUK. Dort sind ca. 100 farbige Teilnehmer-Fotos in Verbindung mit Naturmaterialien als raumgreifende "wERDschätzungs-Installation“ zu sehen.
Einzelne wERDschätzungen hat Freifrank persönlich mit der Kamera begleitet. In ausgestellten Schwarz-Weiß-Fotos wirft er einen Blick auf die Menschen und deren Geschichten hinter den wERDschätzungen.

Was ist wERDschätzung?

Mit „wERDschätzung – ein gemeinschaftliches Kunstprojekt für die Erde“ verfolgt Multimedia-Künstler Freifrank einen »Ansatz, der spontan an Joseph Beuys und sein Konzept der Sozialen Plastik erinnert« (Leopold Ploner). Ziel ist, die Beziehung zwischen Mensch und Erde sowie den Menschen untereinander zu verbessern. Jede(r) ist eingeladen, sich mit dem speziellen wERDschätzungs-Rahmen aus Stoff einen Flecken in der Natur zu suchen, ihn zu umrahmen und von da aus in ein vertieftes Wahrnehmen zu gehen. Diese Aktion dokumentiert man filmisch, textlich, fotografisch. Freifrank fügt das Material zu einer multimedialen Gesamtschau im Internet und in Ausstellungen zusammen. Bis heute sind bei dem Projekt über 200 wERDschätzungen weltweit dokumentiert auf der Homepage: www.werdschaetzung.de 

Das Kunstprojekt "wERDschätzung" wurde in diesem Jahr außerdem begleitet von Aktionen in der Öffentlichkeit, wie z.B. dem wERDschätzenden Flashmob mit Eye-Contact im August auf dem Münchner Odeonsplatz. Dazu hat Freifrank unter dem Titel „wERDschätzende Naturbegegnung“ mehrere Gruppen-Workshops im Oberland und in München angeboten.

wERDschätzung ist gefördert u.a. vom Bezirk Oberbayern, Landkreis Weilheim-Schongau und Kulturreferat München.

Vernissage: Freitag, 8. November 2019, 17 Uhr im Zentrum für Umwelt und Kultur, Südwest-Foyer des Maierhofs (Zugang über Tennenauffahrt neben dem Friedhof).
Bei der Vernissage führt der Künstler in das Gesamtkunstwerk ein.

Organisatorisches
Datum:
Fr 8.11. - So 8.12.
Zeit:
täglich 9 - 17 Uhr
Ort:
Südwest-Foyer (Tagungsraum 1) im Maierhof
Kosten:
Eintritt frei