Was kostet die Welt? – „Live-Krimi“ zu Konsum und Klima
Projekttag für 5. – 8. Klassen

Produkte des täglichen Lebens werden mehrmals quer über die Welt transportiert. Welche Ressourcen dabei  verbraucht und welche Auswirkungen dies auf die sozialen Gegebenheiten der Menschen vor Ort hat, ist Thema eines Live-Krimis in den die Schüler/innen der Sekundarstufe 1 einen Vormittag lang verwickelt werden.

An einem Tatort muss ein Fall gelöst werden, der in die Welt der Bedingungen von Transport und Produktion eines Smartphons führt.  Die Schüler/innen folgen auf dem Klostergelände Hinweisen,  die sie fiktiv zu Indizien in verschiedene Länder und dortige Produktionsstätten führen, mit deren Hilfe sie den Fall lösen können. In einer anschließenden Auswertung setzten sich die Schüler/innen auch mit der Sinnhaftigkeit von Konsum und der Frage „Was macht glücklich?“ auseinander. 

Organisatorisches
Ort:
sofern nicht anders vereinbart Foyer der Umwelt- Jugendbildungsstätte (UJB-Foyer)
Zielgruppe:
Schüler weiterführender Schulen
Kosten:
auf Anfrage, derzeit gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Angebot:
ganzjährig
Dauer:
4 Stunden
Kontakt:
Sekretariat Bildung
Regina Folte
Tel. 08857 / 88-759
e-mail: bildung@zuk-bb.de