Tradition mit Inovation: Energiewenden im Kloster Benediktbeuern
Strom und Wärme aus Wasserkraft, Biogas, Sonnenenergie und Holzhackschnitzeln für einen Großabnehmer
Fotos (v.l.): BiHugas-Anlage im Innenhof des Maierhofs (1956-1979), Energiezentrale westlich des Klosters Benediktbeuern (seit 2001)

"Energiewenden“ gab es im Kloster Benediktbeuern bereits in den Jahren 1950 / 1956 sowie 2001:

• Wie war jeweils die Ausgangssituation und was motivierte zu diesen Energiewenden, also dem Einsatz erneuerbarer Energien?

• Wie wurden diese Energiewenden jeweils umgesetzt? (Welche Energieträger wurden wie genutzt?)

• Welche Hemmnisse traten dabei auf und wie wurde damit umgegangen?

• Was brachte die neue Energienutzung?

• Und: Wie wurde diese neue Energienutzung von außen wahrgenommen bzw. nach außen vermittelt?

Der mit zahlreichen Bildern illustrierende Vortrag gibt Einblicke, wie sich die zukunftsorientierte Energieversorgung im Kloster Benediktbeuern entwickelt hat.

Organisatorisches
Datum:
Do 4.04.
Zeit:
19.00 - 20.30 Uhr
Ort:
Pachinger-Raum
Kosten:
Spende
Referent:
Martin Blösl
Anmeldung bis:
nicht erforderlich
Kontakt:
Sekretariat Bildung
Regina Folte
Tel. 08857 / 88-759
e-mail: bildung@zuk-bb.de