Ehrenamtliche Mitarbeiter

Das Ehepaar Irmi und Ewald Hortig engagieren sich seit der Gründung des ZUK schon
über zehn Jahren ehrenamtlich im Biotop- und Artenschutz auf Klosterland. Im Winter
kümmern sie sich um die Vogelfütterung an der Moosmühle, beobachten und beringen
die Turmfalken im Kloster und in den Heustadeln. Sie pflegen unsere Feuchtbiotope und
führen Besucher durch das Naturlehrgebiet.
In vielen Naturbestimmungsbüchern finden sich Fotos von Ewald Hortig.



Frau Gerlinde Off, naturverbundene Dipl. Sozialpädagogin aus Penzberg. Sie kümmert
sich um unsere Umweltbibliothek. Darüber hinaus liest sie viel und interessiert sich
besonders für Literatur des 19. Jahrhunderts und ihren Garten zuhause.
Nebenbei redigiert sie Bücher, z.B. Katja Mann – Die Frau des Zauberers oder Katrin
Fügener – Pfaffenwinkel. Paradies am Alpenrand.


Marion und Rudolf Schmidt sind ehrenamtliche Mitarbeiter im Zentrum für Umwelt und
Kultur seit der ersten Stunde. Inzwischen wohnen beide auch in Benediktbeuern und
können sich intensiv der Tier- und Pflanzenwelt des Klosterlandes widmen. Sie waren
maßgeblich bei der Anlage der Erlebnisfeuchtbiotope beteiligt, kontrollieren die Nistkästen,
füttern die Vögel am Loisachstadl und pflegen die Leguane, Eidechsen und Insekten im
Biolabor.
Rudolf Schmidt ist ein begnadeter Naturfotograf und Tier- und Pflanzenkenner. Sein
besonderes Interesse gilt dem Karpfsee des Klosters Schlehdorf, für den er im Auftrag
des Zentrums für Umwelt und Kultur die fischereiliche Betreuung übernommen hat.