Naturlehrgebiet

Im Naturlehrgebiet des ZUK werden zum einen gefährdete Lebensräume in den Randbereichen der Loisach-Kochelsee-Moore erhalten und renaturiert. Gleichzeitig sollen in diesen Lebensräumen die Besucher kompetent informiert und zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der Natur angeregt werden. Die Orte sind sorgfältig ausgewählt, so dass sensible Bereiche in der Moorlandschaft nicht gestört werden.

Um insbesondere den vielen Besuchern des Klosters und den Gästen der Einrichtungen die Natur (be)greifbar zu machen, sind mit viel Engagement der angestellten und ehrenamtlichen Mitarbeiter am ZUK rund um den Maierhof und auf dem Klosterland Themengärten und Biotope zum Anschauen und Erleben entstanden. Zusammen mit den alternativ wirtschaftenden Betrieben, der Biogärtnerei und der Energiezentrale können die Besucher einen umfassenden Eindruck von einer naturnahen Landschafts- und Gartengestaltung sowie einer ökologischen Wirtschaftsweise gewinnen.